Dinge die vor Babys Geburt erledigt werden sollten

Dinge die vor Babys Geburt erledigt werden sollten

Wenn das Baby bereits auf der Welt ist, steht den glücklichen Eltern kaum Zeit für nötige Ämtergänge zur Verfügung. Bereits vor der Geburt sollten die wichtigsten Erledigungen getätigt werden. Dabei sollte auch die Grundausstattung für den neuen Familienzuwachs nicht vergessen werden. Im Verlauf der Schwangerschaft müssen regelmäßige Termine abgehalten werden. Neben den Untersuchungen der werdenden Mutter sollte dabei auf das zukünftige Kinderzimmer oder ein möglicher Umzug bereits vor der Geburt vollendet werden. Manchmal lohnt es sich, noch einmal richtig abschalten zu können und einen gemeinsamen Romantik-Urlaub zu zweit zu genießen.

Wichtige Termine während der Schwangerschaft einhalten!

Die erste große Untersuchung nach einem positiven Schwangerschaftstest lässt nicht lange auf sich warten. Der Ultraschall ist für viele werdende Mütter die erste große Erfahrung, die man in Zusammenhang mit dem Baby macht. Nun wird jeden Monat ein Termin festgelegt und die Schwangerschaft kontinuierlich überprüft. Es werden sowohl die Herzfunktionen des Kindes und die Gesundheit der Mutter im Auge behalten. In den nächsten Monaten können immer wieder Besonderheiten auftauchen, die den Schwangerschaftsverlauf deutlich beeinflussen.

Wichtige Terminabläufe:

- erste Ultraschalluntersuchung in den Wochen neun bis zwölf
- Berechnung des Geburtstermines
- in den Wochen neun bis dreizehn Chorionzottenbiopsie und Nackentransparenzmessung möglich!
- in der 19. Und 22. Woche wird das Fruchtwasser untersucht
- weitere Ultraschalluntersuchungen
- Test auf Hepatitis B in der 32. SSW und anschließend alle 2 Wochen regelmäßige Untersuchungen
- in der 40. Woche liegt der errechnete Geburtstermin

Diese regulären Maßnahmen sind bei nahezu allen werdenden Eltern die Norm. Zusätzlich müssen auch weitere Maßnahmen getroffen werden, um eine reibungslose Geburt gewährleisten zu können. Vor allem die Suche nach einer guten Hebamme sollte möglichst rasch vorgenommen werden. Viele Eltern besuchen zudem einen Vorbereitungskurs, der die Angst vor der herannahenden Geburt nimmt und wertvolle Ratschläge vermittelt. Wer ein bestimmtes Krankenhaus bevorzugt, sollte sich auch darum möglichst frühzeitig kümmern. Etwa vier Wochen vor dem errechnetem Termin, sollte der Krankenhauskoffer gepackt sein. Zu diesem Zeitpunkt ist eine Geburt jederzeit möglich.

Wichtige Amtsgänge nicht vergessen!

Mutterschaftsgeld ist für viele werdenden Eltern ein wichtiger Bestandteil für die Babyfürsorge. Spätestens in der 32. Woche sollte daher der Antrag gestellt werden und beim zuständigen Amt vorliegen.

Beim Arbeitgeber sollte die Elternzeit spätestens sieben Wochen vor Beginn angemeldet werden und innerhalb der Familie geklärt werden, wer von beiden Elternteilen diese in Anspruch nehmen wird.

Wer keine Ehe führt, sollte bereits vor der Geburt eine Vaterschaftsanerkennung veranlassen. Gerade in der heutigen Zeit lohnt es sich auch bereits zu diesem Zeitpunkt, das Sorgerecht zu klären. Wer in einem Ballungsraum wohnt, sollte bereits zur Geburt einen Kita-Platz reservieren. Diese sind in der Regel sehr schwer zu bekommen. Leider ist in den Städten die Nachfrage größer als das zur Verfügung stehende Angebot.

Welche Überlegungen sollten noch getroffen werden?

Die bereits erwähnten Vorkehrungen und Termine sind häufig fixer Bestandteil während jeder Schwangerschaft, zusätzlich sollten auch die eigenen Bedürfnisse noch einmal im Mittelpunkt stehen. Deshalb lohnt es sich, bereits während der Schwangerschaft kleine Träume zu realisieren und zu erfüllen. Sobald das Kind da ist, wird es schwer gemeinsame Zeiten genießen zu können, da die Hauptaufmerksamkeit am Baby haftet. Viele Paare unternehmen noch einmal eine Reise oder nutzen die letzten Monate und Wochen für traute Zweisamkeit.

Kinderzimmer und Babyaussattung möglichst frühzeitig beschaffen!

Vergessen sollte zudem auch nicht die Platzbeschaffung für das Kind. Umzüge oder Renovierungsarbeiten in Kinderzimmern sollten möglichst früh erledigt sein. In diesen Zusammenhang lohnt es sich, auch die erste Babyausstattung anzuschaffen, um den sonst auftretenden Stress möglichst gekonnt zu umgehen. Kleidung, Wickeltisch, Kinderwagen, Bettchen und jede Menge Windeln gehören zum fixen Erstequipment, das jede Elternteile griffbereit haben sollten. Unnötiger Stress für Kind und Eltern wird so zu einem Großteil vermieden.
Eine grundlegende Regel bei der freudigen Erwartung eines Kindes: Was möglichst früh geschaffen und erledigt wurde, lässt die Umstellung auf das Neugeborene erleichtern. Denn ist das Baby erst einmal Zuhause, wird sich das komplette Leben verändern. Energie und Zeit sind gerade in der ersten Zeit Mangelware, die kostbar ausgeschöpft werden sollte.

Weitere Infos rund um die Schwangerschaftsvorbereitung und die Zeit danach, gibt es bei Mamiweb - www.mamiweb.de

Sie wollt einen Babysitter für das Baby engagieren? Diese wichtigen Infos & Vorbereitungen sollten Eltern unbedingt beachten! 

Mit dem Besuch unserer Website erklären Sie sich mit unserer Regelung zum Datenschutz einverstanden, insbesondere die Verwendung von Cookies und Erhebung personenbezogener Daten bei einer Auftragserteilung. Weitere Informationen erhalten Sie hier. Nicht mehr anzeigen
Nach oben springen!