Wie Kinder in den Ferien am besten lernen

Endlich - 6 bis 7 Wochen unendlicher Ferien liegen vor den Kindern und die Schule kann für die Zeit des Sommers ganz und gar vergessen werden. Doch im Herbst kommt dann das böse Erwachen - viel zu viele Dinge wurden über die Ferien vergessen. Um sich, den Kindern und den Lehrern diesen Stress zu vermeiden, darf das große Vergessen gleich gar keine Chance haben.

Lernen im Alltag

In der Grundschule lernen Kinder ständig - jede Woche werden neue Wörter für das Diktat geübt, Rechenbeispiele werden beinahe täglich erledigt und am Lesen kommt niemand vorbei. Dafür ist während des Jahres zu einem großen Teil die Schule verantwortlich, die fällt in den Ferien aber weg. Für die Kinder ist somit der Bereich des Lernens gar nicht greifbar, die Schule aus dem Gedächtnis verbannt und alles was mit ihr zu tun hat besitzt keine Priorität mehr.

Um dem entgegen zu wirken, ist es wichtig in den Ferien den Kindern zu zeigen, wie sie das Gelernte in der Schule anwenden können - ihnen kann in dieser Zeit ausgezeichnet verdeutlicht werden, das Kopfrechnen nicht nur in der Schule gefordert wird sondern auch außerhalb der Lernzone wichtig und notwendig ist. Und wer in den Sommerferien neue Vokabeln aufgeschnappt hat wird im Herbst viel weniger Angst vor der ersten Vokabelliste haben.

Möglichkeiten das Schulwissen in den großen Ferien nicht in Vergessenheit geraten zu lassen

- Kochen und Backen, lassen sie ihr Kind nicht nur rühren und probieren sondern auch wiegen und in unterschiedliche Gewichtseinheiten umrechnen
- Einkaufen, denn nur wenn man mitrechnet weiß man ob man genügend Geld mit hat. Hier können auch Diskussionen begonnen werden - wie teuer ist beispielsweise ein Kilogramm Karotten im Vergleich zur Flasche Eistee? Ist der Preis gerechtfertigt?
- Zeit in der Natur, Kinder sind von Grund auf neugierig. Das Internet bietet unglaubliche Möglichkeiten sich schnell und einfach Informationen zu beschaffen. Informieren Sie sich doch vor dem nächsten Ausflug in den Wald und beeindrucken Sie ihren Sprössling damit einen heimischen Vogel schon am Gesang zu erkennen! Wissen das von den Eltern vermittelt wird, wird meist anders wahrgenommen als wenn dies eine Lehrperson tut und auch viel bereitwilliger aufgenommen.
- Fremdsprachen geraten in den Ferien häufig in Vergessenheit, doch auf Grammatik-Übungen hat in den Sommerwochen auch niemand Lust. Stattdessen können Bücher oder Hörbücher zur Hand genommen werden, es gibt sie zu günstigen Leihpreisen in der Bibliothek. Besonders beliebt sind jene, die nur teilweise in der Fremdsprache gehalten sind, so handeln sie meist von Ferienabenteuern im Ausland. In dem Zusammenhang erfahren die Kinder auch unbewusst die Bedeutung von Fremdsprachen für sie selbst und wann sie angewandt werden können.
- In den letzten 10 Tagen vor Schulbeginn sollten Kinder und Jugendliche langsam wieder auf die Schule eingestimmt werden. Schulsachen werden gekauft, es wird kontrolliert welche Produkte des Vorjahres noch weiterverwendet werden können und darüber gesprochen mit welchen Themenbereichen das letzte Schuljahr geendet hat und was sie sich von diesem Jahr erwarten.

Bestimmt habt ihr noch einige Tipps zum Thema „Lernen in den Ferien“ die sie mit den anderen teilen möchten? Denn nur durch solche kleinen Tricks verläuft der Wiedereinstieg im Herbst ohne Schrecken!

Mit dem Besuch unserer Website erklären Sie sich mit unserer Regelung zum Datenschutz einverstanden, insbesondere die Verwendung von Cookies und Erhebung personenbezogener Daten bei einer Auftragserteilung. Weitere Informationen erhalten Sie hier. Nicht mehr anzeigen
Nach oben springen!