Erziehungsurlaub oder Urlaub von der Erziehung?

Endlich scheint die Sonne heiß vom Himmel, viele haben Urlaub und Ferien! Ein Grund zur Freude - sollte man meinen.

Doch schaut man sich in den Ferienorten mal genauer um, so scheint die Freude nicht ausgeglichen auf alle Familienmitglieder verteilt zu sein. Zwei Lager konkurrieren zwischen den wenigen zufriedenen und unscheinbaren Familien: diejenigen, die den Urlaub zur lange notwendigen Erziehung nutzen und solche, die die Erziehung in der Zeit des Urlaubs zu Hause gelassen haben. Alles ist im Gepäck, Rituale und Regeln durften aber zugunsten von Schwimmtier und Sonnencreme zu Hause bleiben.

Der kleine Noah-Gabriel darf zum Beispiel zur Feier des Tages endlich seine heißgeliebte Cola trinken, die Mama zu Hause sonst mit naturtrüben Traubensaft ersetzt. Zur Überraschung der wohlwollenden Eltern ist Noah-Gabriel auch am Abend noch so fit, dass die Diskussionen über das Zubett-Gehen auch am anderen Ende der Ferienanlage noch laut und deutlich zu vernehmen ist. Nichts ist mit wohlverdienter Ruhe, an der Cocktail Bar beschweren sich daraufhin am nächsten Morgen die älteren Sitznachbarn. Sie scheinen sich stoisch zu wundern, warum in einem Kinderhotel so viel Lärm existiert. Wo man doch extra früh gebucht hat.

Jason-Gray darf die Cola heute leider nicht haben. Er hat seinen kleinen Swimmingpool Freund in den Pool geschupst und muss heute zur Strafe auf Cola, die Abendshow und das Eis als Nachtisch verzichten. Im Urlaub scheint plötzlich jedes Druckmittel recht, um die kleinen Mitreisenden zu Tischsitzern zu machen, bis auch die Eltern ihren fünften Gang zum Buffet beendet haben.

Glauben wir tatsächlich, in zwei Wochen Urlaub die Erziehungsfehler der letzten Jahre wieder gut machen zu können? Macht es Sinn, im Urlaub auf gewohnte Grundregeln zu verzichten?

Nein, auch wenn wir selbst immer wieder in eines der Muster verfallen.

Drum wünsche ich Ihnen allen:

  • Geduld mit sich und den Kindern
  • Spaß bei was auch immer sie tun
  • Ruhe zum Reflektieren und notfalls korrigieren
  • Gelassenheit, um auf die Meinung anderer Gäste verzichten zu können
  • Liebe füreinander statt Gereiztheit gegeneinander

Alles in allem: einen wundervollen Urlaub!

Mit dem Besuch unserer Website erklären Sie sich mit unserer Regelung zum Datenschutz einverstanden, insbesondere die Verwendung von Cookies und Erhebung personenbezogener Daten bei einer Auftragserteilung. Weitere Informationen erhalten Sie hier. Nicht mehr anzeigen
Nach oben springen!