Rat und Tat

Neuigkeiten aus der Agentur, Wissenswertes rund um das Thema Kinderbetreuung, Tipps und Tricks für Eltern und Betreuerinnen.

Attachment Parenting

Papa und Baby

Attachment Parenting: Bedürfnisorientiert erziehen

Attachment Parenting - die bedürfnisorientierte Erziehung - ist in aller Munde. Denn die Grundlagen dieses Erziehungsstils liegen voll im Trend der Zeit, womöglich gerade weil sie sich auf etwas zurückbesinnen, das ganz natürlich und intuitiv ist: Seinem Kind Nähe, Wärme und Geborgenheit zu geben und ihm damit zu vermitteln: Ich bin immer für dich da. Wir haben uns einmal angesehen, was hinter dem Begriff steckt und wieso sich daran manchmal die Geister so sehr scheiden.

Kinder im Straßenverkehr

Verkehrserziehung

Die wichtigsten Schritte für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Sich sicher im Straßenverkehr bewegen zu können - das ist bereits für Kindergartenkinder ein essentieller Baustein. Denn gerade die Kleinen können die Zusammenhänge und Gefahren des Verkehrs noch nicht wirklich abschätzen. Umso wichtiger ist es, dass sie frühzeitig mit den wichtigsten Regeln vertraut gemacht werden.

Schulbeginn

Schulanfang

So wird der erste Schultag ein Erfolg!

Unsere Tipps für den Schulanfang

Er ist ein aufregender Tag im Leben von Kindern und Eltern: der erste Schultag. Ausgestattet mit einer Schultüte und vielen Emotionen von Neugier bis Unsicherheit beginnen die Erstklässler nach den Sommerferien einen neuen Lebensabschnitt. Um ihnen den Start zu erleichtern, ist ein wenig Vorbereitung in der Familie ratsam. So können sich alle gemeinsam auf den großen Tag vorbereiten - und gehen ganz entspannt dem großen Abenteuer Schulzeit entgegen. Unsere Betreuungsexperten haben uns ihre persönlichen Tipps für den Schulanfang verraten.

Nanny-Reise

Die Reise-Nanny

Sommerzeit ist Reisezeit: Mit der Nanny in den Urlaub

Ferienzeit ist Familienzeit - gemeinsam entdecken, erleben, spielen, essen, toben und entspannen steht jetzt auf dem Programm. Wegfahren oder -fliegen, ans Meer, in die Berge, in unbekannte Gefilde, einfach mal woanders sein: Genauso geht Urlaub und deswegen ist diese Zeit mit der Familie so kostbar und intensiv.

Konflikte sind ganz normal

Konflikte Kita

Konflikte in der Kita: Wie reagiere ich darauf?

Wenn Kinder in einer größeren Gruppe zusammenkommen, sind Konflikte untereinander unvermeidlich, sei es in der Kita, unter Geschwistern oder auf dem Spielplatz. Oft entstehen diese kleinen Streitereien während des Spielens, und dann geht es in vielen Fällen vor allem um „meins“ oder „deins“ - die Schaufel, das Dreirad oder der Platz im Spielhäuschen. Dieses Verhalten beginnt bereits im Kleinkindalter, in dem die Konflikte erst einmal mit lautem Gebrüll ausgetragen werden und setzt sich im Kindergartenalter fort -dann natürlich mit einem entsprechend größeren verbalen Umfang.

Familienleben verlangsamt

Slow Family

Slow Family: Nachhaltigkeit und Achtsamkeit im Familienleben

Jeder, der Kinder hat, kennt diese Situationen: Morgens hetzt man sich ab, um rechtzeitig alle und alles fertig zu bekommen, nachmittags dann das gleiche Spiel in die andere Richtung. Zwischen Kindern, Job, Haushalt und dem Anspruch, immer alles perfekt machen zu wollen, bleibt vor allem eines auf der Strecke: Die Fähigkeit, einfach einmal innezuhalten, den Moment zu genießen und nur für den Augenblick zu leben.

High Need Babys und Kinder

High-Need-Kinder - nur eine Modeerscheinung?

Seit einiger Zeit liest man in Magazinen, auf Blogs und Portalen von einem bestimmten Typus Kind: Den High-Need-Kindern. Der Begriff ist dabei tatsächlich als Programm zu verstehen. Er ist der Versuch, Verhaltensweisen von Babys zu bündeln, die besonders fordernd sind und die ganz spezielle Bedürfnisse haben. Und die ihre Eltern immer wieder an ihre Grenzen führen.

Warum Rituale so wichtig für den Familienalltag sind

Warum Rituale so wichtig für den Familienalltag sind

Jede Familie hat sie, schon bei Neugeborenen finden sie Anwendung und selbst wenn die Kinder erwachsen sind, werden sie einige davon mitnehmen: Rituale sind das Gerüst für einen funktionierenden Familienalltag. Sie vermitteln Kindern Geborgenheit und Sicherheit sowie den Eltern eine Struktur in allen Phasen des Elternseins.

Was ist eigentlich Krieg?

Terror, Krieg und Gewalt: Wie erkläre ich meinem Kind das Leid in der Welt?

Auch in eine sehr behütete Kinderwelt finden Krisen und Probleme ihren Weg: Nachrichten über Terroranschläge, Krieg und Gewalt bleiben auch den Kleinen nicht verborgen. Für Eltern birgt das mitunter eine große Problematik: Soll ich meinem Kind erklären, was passiert ist? Und wie finde ich überhaupt die richtigen Worte? Experten sind sich einig: Man sollte solche Themen keinesfalls verschweigen. Aber es benötigt Fingerspitzengefühl, die Kinder damit nicht zu überfordern.

Mit dem Besuch unserer Website erklären Sie sich mit unserer Regelung zum Datenschutz einverstanden, insbesondere die Verwendung von Cookies und Erhebung personenbezogener Daten bei einer Auftragserteilung. Weitere Informationen erhalten Sie hier. Nicht mehr anzeigen
Nach oben springen!