Rat und Tat

Neuigkeiten aus der Agentur, Wissenswertes rund um das Thema Kinderbetreuung, Tipps und Tricks für Eltern und Betreuerinnen.

Konflikte sind ganz normal

Konflikte Kita

Konflikte in der Kita: Wie reagiere ich darauf?

Wenn Kinder in einer größeren Gruppe zusammenkommen, sind Konflikte untereinander unvermeidlich, sei es in der Kita, unter Geschwistern oder auf dem Spielplatz. Oft entstehen diese kleinen Streitereien während des Spielens, und dann geht es in vielen Fällen vor allem um „meins“ oder „deins“ - die Schaufel, das Dreirad oder der Platz im Spielhäuschen. Dieses Verhalten beginnt bereits im Kleinkindalter, in dem die Konflikte erst einmal mit lautem Gebrüll ausgetragen werden und setzt sich im Kindergartenalter fort -dann natürlich mit einem entsprechend größeren verbalen Umfang.

Familienleben verlangsamt

Slow Family

Slow Family: Nachhaltigkeit und Achtsamkeit im Familienleben

Jeder, der Kinder hat, kennt diese Situationen: Morgens hetzt man sich ab, um rechtzeitig alle und alles fertig zu bekommen, nachmittags dann das gleiche Spiel in die andere Richtung. Zwischen Kindern, Job, Haushalt und dem Anspruch, immer alles perfekt machen zu wollen, bleibt vor allem eines auf der Strecke: Die Fähigkeit, einfach einmal innezuhalten, den Moment zu genießen und nur für den Augenblick zu leben.

High Need Babys und Kinder

High-Need-Kinder - nur eine Modeerscheinung?

Seit einiger Zeit liest man in Magazinen, auf Blogs und Portalen von einem bestimmten Typus Kind: Den High-Need-Kindern. Der Begriff ist dabei tatsächlich als Programm zu verstehen. Er ist der Versuch, Verhaltensweisen von Babys zu bündeln, die besonders fordernd sind und die ganz spezielle Bedürfnisse haben. Und die ihre Eltern immer wieder an ihre Grenzen führen.

Warum Rituale so wichtig für den Familienalltag sind

Warum Rituale so wichtig für den Familienalltag sind

Jede Familie hat sie, schon bei Neugeborenen finden sie Anwendung und selbst wenn die Kinder erwachsen sind, werden sie einige davon mitnehmen: Rituale sind das Gerüst für einen funktionierenden Familienalltag. Sie vermitteln Kindern Geborgenheit und Sicherheit sowie den Eltern eine Struktur in allen Phasen des Elternseins.

Was ist eigentlich Krieg?

Terror, Krieg und Gewalt: Wie erkläre ich meinem Kind das Leid in der Welt?

Auch in eine sehr behütete Kinderwelt finden Krisen und Probleme ihren Weg: Nachrichten über Terroranschläge, Krieg und Gewalt bleiben auch den Kleinen nicht verborgen. Für Eltern birgt das mitunter eine große Problematik: Soll ich meinem Kind erklären, was passiert ist? Und wie finde ich überhaupt die richtigen Worte? Experten sind sich einig: Man sollte solche Themen keinesfalls verschweigen. Aber es benötigt Fingerspitzengefühl, die Kinder damit nicht zu überfordern.

Minijob Nanny: Wissenswertes rund um den Nebenjob

Das klassische Bild einer Nanny ist das einer Dame, die sich tagsüber, manchmal auch nachts oder während einer Urlaubsreise, liebevoll um den Nachwuchs kümmert. Vollzeit eben, den ganzen Tag. Doch zunehmend kommt der Trend auf, Nannys als Minijobber anzustellen. Beispielsweise nur am Nachmittag, um die Kinder von der Kita oder der Schule abzuholen, mit ihnen zu spielen und den Nachmittag zu verbringen.

Kreative Kinder

Kreative Kinder

Kreativität bei Kindern fördern

Ein Strich hier, eine Knetfigur dort - dass Kinder ganz schön kreativ sind, zeigt sich oftmals beim Malen, Zeichnen oder Basteln. Zugegeben, nicht jede Kritzelei aus Kleinkind-Hand vermag direkt als großes Kunstwerk durchzugehen. Muss es aber auch gar nicht! Denn wichtig ist vor allem, dass man den Kindern den Raum lässt, selbst kreativ zu werden.

Förderung von klein auf

Frühförderung

Frühförderung und Co: Welcher Kurs ist gut für mein Kind?

Sobald man Kinder hat, rücken auch die vielen Angebote an Kursen und Frühförderung in den Fokus, die es mittlerweile gibt. Ob für Neugeborene und Babys, für Kleinkinder oder fürs Kindergarten- und Schulalter - die Bandbreite ist riesig. Wir haben uns beliebte Kurs-Formen einmal näher angesehen und geben eine Übersicht, was sie bieten und für wen sie geeignet sind.

Geschichten-Zeit: Tipps fürs Vorlesen

In vielen Familien ist das Vorlesen von Geschichten ein sorgsam gepflegtes Ritual. Und wer es nicht macht, sollte schnellstmöglich damit anfangen. Denn Vorlesen schafft nicht nur wunderbare gemeinsame Momente zwischen Kindern und Eltern, sondern ebnet auch den Boden für wichtige Eigenschaften, die vielleicht erst später im Leben zum Tragen kommen.

Mit dem Besuch unserer Website erklären Sie sich mit unserer Regelung zum Datenschutz einverstanden, insbesondere die Verwendung von Cookies und Erhebung personenbezogener Daten bei einer Auftragserteilung. Weitere Informationen erhalten Sie hier. Nicht mehr anzeigen
Nach oben springen!